durchsfeuer_847x567

Die Wechseljahre

Abschied, Wandlung und Neubeginn

Die Wechseljahre sind eine Initiation im Leben einer Frau. Abgesehen von den verschiedensten körperlichen Symptomen, wie Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Herzrasen, Gelenkschmerzen, emotionalen Verstimmungen und kognitiven Aussetzern, wie z.B. Wortfindungsstörungen, die auftreten können, ist dies vor allem eine Zeit der inneren Verwandlung.

Durch die Tabuisierung dieser Lebensphase, ist die Aussicht auf den Gewinn und das Wachstumspotenzial oft nicht im Blick der betroffenen Frauen. Die negative Bewertung entsteht aus der Identifikation mit dem Postulat der ewigen Jugendlichkeit mit ihren körperlichen Idealen sowie aus der Erkenntnis, eine Zäsur im Leben zu erfahren, die uns die unausweichlichen biologischen Abläufe des Körpers und damit auch unsere physische Endlichkeit ins Bewusstsein ruft. Keine Erfahrung für schwache Gemüter! Es geht um einen Abschied von den fruchtbaren Jahren, der für diejenigen von uns, die sich lange und vergeblich ein Kind gewünscht haben, schmerzvoll sein kann. Die hormonellen Veränderungen im Körper, verändern auch unsere Sicht der Welt. Viele Frauen passen dann weniger in das Schema der sich opfernden, nachgiebigen Frau, Mutter und Partnerin, was für die Außenwelt und auch für sie selbst oft irritierend ist. Die Abschiedsphase wird von einer intensiven, inneren Einkehr abgelöst, die bewusst durchlebt wird oder einfach „geschieht“, z.B. durch Krankheiten und das Gefühl einer nachlassenden Belastbarkeit. Werte, Visionen und Perspektiven werden hinterfragt. Es entsteht ein Innehalten, das sich manchmal anfühlt, wie Stagnation, häufig gepaart mit Gefühlen von Verwirrung, Ängsten und Orientierungslosigkeit. Dies ist das Niemandsland, das die Heldin dieser Reise zu durchschreiten hat. Oft werden wir hier, begünstigt durch die hormonellen Wadlungsprozesse, stark mit unseren ungelösten Lebensthemen konfrontiert und haben die Chance, vieles aufzuräumen und zu bereinigen.

Wenn der Abschied vollzogen und das Niemandsland durchschritten ist, können wir geklärt, geläutert und Selbst-bewusst wie nie zuvor in die neue Lebensphase der weisen Frau hineintreten. Nie waren wir so frei, nie war es so klar, was wir wollen, wofür wir hier sind und was wir noch beitragen wollen, nie waren wir so in Kontakt mit uns und unserem Körper. Alte Abhängigkeiten, z.B. von Partnern, dürfen sich auflösen und einer echten, gleichberechtigten Partnerschaft Platz machen. Wir sind in Kontakt mit dem Sinn unseres Daseins, jenseits aller Rollen, die wir bisher gespielt haben. Das ist das Geschenk dieser Reise.