Category Archives: Entspannung im Alltag


Weibliche Energie als Weg zur Entspannung

Weibliche Energie ist etwas, das jeder Mensch in sich trägt – eine Frau ebenso wie ein Mann

Durch den Überhang an weiblicher Energie, der zu einem wesentlichen Teil mit der individuellen, hormonellen Zusammensetzung in einem weiblichen Körper einhergeht, ist es jedoch tendenziell für Frauen spürbarer und folgenreicher, ob das gesamte System entspannt ist oder eben nicht.




Die weibliche Energie ist grundsätzlich rezeptiv. Im Einklang mit ihr, kommen wir in Kontakt mit der Hingabe an das Leben. Diese Hingabe kommt aus einem tiefen Vertrauen des getragen seins. In diesem Zustand sind wir einerseits offen, entspannt und vertrauensvoll, aber gleichzeitig auch im Fluss mit unserer Kreativität, Sinnlichkeit und Lebensfreude. Der Ausdruck dieser Form der Kreativität ist mühelos und kommt aus dem Fluss (flow) unseres inneren Seins. Die daraus resultierende Kraft schenkt uns Energie anstatt uns anzustrengen oder auszubrennen.




Der Prozess von weiblicher Energie und Entspannung funktioniert in zwei Richtungen oder wie eine Art Kreislauf: In einem entspannten Zustand geben wir der kreativen und regenerativen Kraft der weiblichen Energie Raum und im Einklang mit unserer Weiblichkeit finden wir Entspannung.




In einem entspannten Zustand erholen sich nebenbei auch unsere Nebennieren, die Hauptproduzenten von körpereigenem Kortisol, welches unser Hauptantistresshormon ist.




Wenn ich mich also mit meiner Weiblichkeit verbinde, bin ich leichter in der Lage, mich zu entspannen und dadurch regeneriert mein gesamtes System. Dieser Weg zur Entspannung ist nicht nur vernünftig und heilsam, er kann auch jede Menge Spaß machen, da keine bestimmte Art und Weise gibt, etwas zu tun.




Alles, was die Sinnlichkeit fördert und dir Freude bereitet, kann praktiziert werden. Du kannst tanzen, lieben, in die Sauna gehen, eine Massage genießen, in Ruhe und Achtsamkeit durch die Natur wandeln, auf dem Sofa oder dem Balkon chillen und einen feinen Tee mit allen Sinnen genießen. Das sind nur einige Beispiele.
Auf diese Weise können wir das Hamsterrad des Alltags und die damit verbundene Abwärtsspirale, die durch Sorgen und Stress entsteht, verlassen.

springen

Work-Life-Balance

Fülle im Alltag der Frau

Für eine Frau ist die Umsetzung dieses Begriffs in Ihr Alltagsleben in mehrerlei Hinsicht eine besondere Herausforderung. Natürlich ist es großartig, dass wir heute in der Lage sind, als Frau ein weitgehend materiell selbstbestimmtes Leben zu führen und Berufe zu erlernen, die unseren Talenten Ausdruck verleihen. All das hilft uns ein weit gefächertes Gefühl von Kraft, Kreativität und Sinn im Leben zu entwickeln. Aber wehe, wir gründen eine Familie. Dann wird es anstrengend: wir, die wir ja zum Glück sehr „multitaskingfähig“ sind, müssen unsere ganze Kraft aufwenden, um alle Bälle in der Luft zu halten, die ein wesentlicher Teil unseres Lebens sind. Die Arbeit, die Bedürfnisse unserer Kinder und auch eine Partnerschaft braucht Aufmerksamkeit und Pflege, um gedeihen zu können.

Die sozialen Aspekte des Lebens, sind traditionell die Domäne der Frau. Sie muss alle Enden zusammenhalten und dafür sorgen, dass jeder in der Familie und die Beziehungen das bekommen, was sie oder er braucht oder brauchen. Wir sind so sozialisiert, dass wir „ja“ sagen, uns einfügen und die Bedürfnisse der Lieben, die uns umgeben tendenziell an die erste Stelle zu setzten, dann kommen die Pflichten, dann kommt eine ganze Weile nichts und dann war da doch noch etwas – wir selbst. Das Selbstgefühl macht sich oft erst bemerkbar, wenn wir am Rand unserer Kräfte sind und oft ist es dann schon zu spät, weil alle unsere Reserven aufgebraucht sind.

Es ist immer noch und immer wieder eine herausragende Aufgabe für uns Frauen, uns selbst zu spüren und uns mit derselben Aufmerksamkeit zu behandeln, wie wir das so freigiebig mit anderen Menschen tun. Dieses alte Muster ist, als ob man die Gans, die goldene Eier legt, an den Rand Ihrer Kapazität bringt. Das ist ein innerpsychisches, aber auch ein gesellschaftliches Problem, weil es immer noch viel zu wenig allgemeine Achtung und Wertschätzung für die Qualität und die essenzielle Bedeutung der weiblichen Energie gibt.

Und so ist es für uns Frauen eine wichtige Lernaufgabe, bei aller Brillianz der Gesamtjonglage, uns selbst im Blick zu behalten. Das bedeutet, auch „nein“ zu sagen, aber vor Allem „ja“, zu uns selbst. Es ist sehr heilsam, wenn wir dabei unsere weiblichen Energien pflegen, indem wir uns z.B. erlauben, immer wieder zu entspannen und uns mit unserer Sinnlichkeit zu verbinden, die uns wiederum mit dem Körper verbindet, der ein so wichtiger Bestandteil eines weiblichen Lebens ist.

loslassen

Releasingsätze

Für Ihre persönliche Work-Life-Balance

Auf dem Weg zu Ihrer ureigenen Energie können Sie die folgenden Releasingsätze ausprobieren.

Ich lasse los:

• alle Gefühle der Überforderung in meinem Leben.
• die Angst, nicht geliebt zu werden, wenn ich für mich selbst sorge.
• das alte Programm, dass eine Frau ihrem Mann & der Familie dienen muss.
• die tiefe Überzeugung, dass ich nicht das Recht habe meine Weiblichkeit & Sinnlichkeit zu pflegen, so wie es mir alleine gut tut.
• alle Härte gegen mich selbst.
• die Notwendigkeit, perfekt zu sein.
• alle Schuldgefühle für meine Wünsche und Bedürfnisse.
• die Angst bestraft zu werden, wenn ich mich abgrenze.